Zimmerbrand im Forchheimer Stadtzentrum

Zu einem Brand in einem Zimmer kam es am heutigen Nachmittag des 04.01.2020 in einem Wohnhaus im Forchheimer Stadtzentrum. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

 

 

 

Die Alarmierung für die Einsatzkräfte der Feuerwehr Forchheim erfolgte gegen 15 Uhr. Gemeldet wurde ein Zimmerbrand unweit des Gerätehauses in der Vogelstraße. Bei Eintreffen der erste Kräfte war eine starke Rauchentwicklung sichtbar weshalb umgehend ein Innenangriff vorbereitet wurde.

Der Angriffstrupp ging in die Wohnung im 2. Obergeschoss vor. Offenes Feuer war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr vorzufinden und somit beschränkten die Aufgaben darauf den Brandherd mittels Wärmebildkamera zu kontrollieren und weiter zu kühlen.

 

Mit Belüften der Wohnung war der Einsatz nach ca. 1 Stunde beendet. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, jedoch kamen drei Personen wegen des Verdachts einer Rachgasvergiftung vorsorglich ins Klinikum. Der entstandene Sachschaden wird laut Polizei auf circa 5.000 Euro geschätzt.

 

Im Einsatz waren ca. 15 Einsatzkräfte der Feuerwehr Forchheim mit 5 Fahrzeugen, weiterhin die Polizei und der Rettungsdienst sowie Kreisbrandmeister Jan Gruszka.