Wohnhaus-Anbau brannte in voller Ausdehnung

Zu einem gemeldeten Wohnhausbrand mit Personen in Gefahr wurden mehrere Feuerwehren in den Forchheimer Stadteil Kersbach alarmiert. Verletzt wurde zum Gluck niemand. Der schnelle Einsatz der eingesetzten Feuerwehren verhinderte eine Ausbreitung des Brandes.

 

 

Gegen 1:00 Uhr in der Nacht zum 13.12.2018 erfolgte durch die Integrierte Leitstelle Bamberg/Forchheim die Alarmierung der Feuerwehr Forchheim zu einem gemeldeten Wohnhausbrand nach Kersbach. Bereits während der Alarmierung erfolgte der Hinweis darauf, dass sich noch Personen in Gefahr befinden.

 

Vor Ort stellte sich heraus, dass der Anbau eines Wohnhauses in voller Ausdehnung brannte. Die zuerst eingetroffenen Feuerwehren hatten bereits mit den Löschtätigkeiten begonnen und eine Ausbreitung des Feuers auf das Wohnhaus konnte somit verhindert werden. Die Feuerwehr Forchheim unterstütze die Löschtätigkeiten mit mehreren Atemschutztrupps, zusätzlich erfolgte die Ausleuchtung der Einsatzstelle.

 

 

Verletzt wurde gotttlob niemand. Der Sachschaden wird laut Presse auf ca. 70.000 Euro geschätzt. Die Ursache des Feuers wird derzeit von der Bamberger Kripo untersucht.

 

Im Einsatz waren die Feuerwehr Kersbach, Forchheim, Hausen, Effeltrich und Poxdorf.

Vielen Dank an den Kreisfeuerwehrverband Forchheim für die Bereitstellung der Einsatzbilder.

 

Übung Technische Hilfeleistung Bus

Neben dem Thema Dekontamination bei Gefahrguteinsätzen stand auch ein nicht alltägliches Übungsthema auf dem Programm unseres letzten Ausbildungsdienstes des Jahres 2018 – das Sichern und Stabilisieren eines verunfallten Linienbusses. Diese Aufgabe war für einen Teil der Einsatzkräfte die Herausforderung des besagten Abends.

 

 

Leider ist ein solches Unfallgeschehen immer wieder der Presse zu entnehmen, vor Kurzem erst in einem benachbarten Landkreis. Daher ist es wichtig, die zur Verfügung stehenden Techniken und Einsatzmittel richtig und zielgerichtet einzusetzen.

 

 

Durch die Ausbilder des Sachgebietes Technische Hilfeleistung erfolgte zunächst ein kurze Einweisung und die Erläuterung der Übungsziele. Neben dem Unterbauen des Busses wurden durch die Ausbilder weiterhin verschiedene Sicherungsmöglichkeiten aufgezeigt und durch die Einsatzkräfte umgesetzt.

 

 

Dieser lehrreiche Abend war der Auftakt zu einer ganzen Reihe von interessanten Übungsszenarien, welche die Einsatzkräfte im kommenden Jahr zu erwarten haben.

Der Dank gilt allen Personen, die diesen Abend ermöglicht haben.

 

Auf dieses Jahr können wir stolz sein

 

“Alles hat ein Ende …”, so auch der Veranstaltungsreigen im Jubiläumsjahr 2018 aus Anlass des 150-jährigen Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr Forchheim. Doch sang und klanglos sollte dieses Ende nicht von statten gehen. Vielmehr hatte sich die Vorstandschaft einiges einfallen lassen, um die rund 300 Gäste in der wunderschön dekorierten und bestuhlten Jahnhalle am Abend des 8. Dezember zu erfreuen.

 

Read More

Alarm im BRK-Altenheim

Was zunächst an einem verregneten Sonntag mit einem alltäglichen Brandmeldealarm im neuen BRK-Altenheim an der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße begann, wurde schließlich in den frühen Abendstunden des 2. Dezember 2018 zu einem Großeinsatz für die Stadtwehr und zahlreiche weitere alarmierten Wehren.  Letztendlich ging der Einsatz für alle Beteiligten glimpflich aus.

 

Read More

Die Stadt Forchheim lud zum Ehrungsabend

Der traditionelle Ehrungsabend, zu dem auch in diesem Jahr wieder die Stadt Forchheim einlud, fand am 16. November im Pfarrsaal Don-Bosco statt.
Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen selbstverständlich die Ehrungen für langjährig Aktive aus den Ortsteilwehren sowie aus der Stadtfeuerwehr im Auftrag des Bayerischen Innenministers Joachim Herrmann.

 

In seiner Begrüßung konnte Oberbürgermeister Dr. Uwe Kirschstein unter anderem Vize-Landrat Otto Siebenhaar, Bürgermeister Franz Streit, Kreisbrandrat Oliver Flake sowie zahlreiche Aktive aus den Wehren, Vertreter aus dem Stadtrat und der Verwaltung sowie Abordnungen der weiteren in Forchheim tätigen “Blaulichtorganisationen” willkommen heißen.

 

Read More

Angenommener Küchenbrand in der Badstraße

Zu Einsatzübungen im Rahmen des Dienstplanes rückten in den Abendstunden des 7. und 14. November 2018 die Kräfte der Feuerwehr Forchheim jeweils in die Badstraße aus. In einem dort zum Abbruch freigegebenen mehrstöckigen Gebäude in Altstadtlage konnten realitätsnah die Brandbekämpfung und Personenrettung geübt werden. Wir berichten hier ausführlich über die Übung am 7. November, an der der 2. und 3. Zug der Feuerwehr unter Führung des stellv. Zugführers Michael Dittrich teilnahmen.

 

Read More

Brand am Samstagmorgen

Um 4.48 Uhr endete am 06.10.2018 die Nacht für den 3. Zug der Feuerwehr Forchheim. Die in dieser Woche bei Kleineinsätzen diensthabenden Kollegen wurden zu einem Brand im Uferbereich der Trubbach nahe der Äußeren Nürnberger Straße gerufen. Aufgrund des bereits fortgeschrittenen Brandes eines Holzstapels und umliegenden Sträuchern in der Nähe eines Mehrfamilienhauses erfolgte um kurz nach 5.00 Uhr eine Nachalarmierung der kompletten Stadtwehr. Der Brand konnte dann rasch durch zwei Trupps unter Atemschutz gelöscht werden.

Im Einsatz waren 4 Fahrzeuge mit rund 20 Feuerwehrleuten sowie die Kollegen der Polizeiinspektion Forchheim.

Sturmtief Fabienne sorgt für über 40 Einsätze der Stadtwehren

Zu insgesamt 42 unwetterbedingten Einsätzen mussten die Feuerwehren der Stadt Forchheim am Abend des 23. September 2018 ausrücken. Alleine von der Stadtwehr waren 40 Aktive mehrere Stunden im Einsatz. Neben einem ca. 25 Meter hohen, auf ein Wohnhaus gestürzten Baum mit ca. 50 cm Durchmesser in der Karolingerstr. und einem weiteren, ebenfalls ca. 25 Meter hohen Baum, der durch die Windlast gespalten wurde und teilweise auf ein Wohnhaus am John-F.-Kennedy-Ring gestürzt war, musste eine durch den Wind herabgefallene, aber weiterhin unter Spannung stehende 20kV-Stromleitung bis zum Eintreffen des zuständigen Energieversorgers nahe des Forchheimer Stadtteils Burk gesichert werden. In der Fritz-Hoffmann-Straße drohten Teile der Dachkonstruktion eines mehrgeschossigen Wohngebäudes herabzustürzen und wurden von den Einsatzkräften mit Hilfe der Drehleiter gesichert.

 

Darüber hinaus mussten zahlreiche umgestürzte und stark beschädigte Bäume, die Fahrbahnen oder Gehwege blockierten, beseitigt werden und weitere sturmbedingte Einsätze abgearbeitet werden.

 

Die Feuerwehren im Stadtgebiet waren bis ca. 3.30 Uhr im Einsatz.

 

Read More

Strahlenschutz – aber sicher!

Jeder kennt es: Das Dreieck mit einem schwarzem Flügelrad auf gelbem Grund. Das sogenannte „Strahlenwarnzeichen“ weist unmissverständlich auf Radioaktivität beziehungsweise ionisierende Strahlung hin. Doch was bedeutet das für die Feuerwehr?

 

Mit dieser und weiterer Fragestellungen beschäftigten sich ca. 25 Feuerwehrleute bei einem Ausbildungstag zum Thema „Strahlenschutz“ am 13.09 im Feuerwehrgerätehaus Forchheim. An dieser Standortschulung der Staatlichen Feuerwehrschule Würzburg nahmen neben einer Hand voll Forchheimer Feuerwehleute auch Kameraden der Feuerwehren Ebermannstadt, Gräfenberg, Fürth sowie der Werkfeuerwehr Infiana teil.

Read More

Mülleimerbrand am Dienstagabend

Zum Kleinbrand wurde die Feuerwehr Forchheim heute gegen 19.20 Uhr in die Bammerdorfer Straße alarmiert. Der in Brand geratene Mülleimer konnte schnell mit einem Hohlstrahlrohr gelöscht werden. Die eingesetzten Kräfte konnten nach kurzer Zeit wieder einrücken.

Dachstuhlbrand verhindert – Schwelbrand in der Altstadt

Schlimmeres konnte heute wohl durch die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Feuerwehr Forchheim am 10.09.2018 verhindert werden: Gegen 13:20 Uhr wurde die Feuerwehr Forchheim zunächst zu einer Brandnachschau zum Marktplatz alarmiert. Bei Eintreffen der Feuerwehr stellte sich heraus, dass es im Verlauf von Sanierungsarbeiten am Dachstuhl zu einem Schwelbrand gekommen ist. Erste Löschversuche waren bereits durch die anwesenden Handwerker durchgeführt worden.

Read More

Kochgut führt zu starker Rauchentwicklung im Forchheimer Norden

Zu einem Zimmerbrand mit Person in Gefahr wurde die Freiwillige Feuerwehr Forchheim kurz nach Mitternacht am 4. September 2018 alarmiert. Im Eggolsheimer Weg hatten Anwohner einen ausgelösten Rauchmelder sowie eine Rauchentwicklung aus der betroffenen Wohnung bemerkt. Bereits nach wenigen Minuten war der komplette Löschzug unter der Führung von Stadtbrandinspektor Jürgen Mittermeier vor Ort.

Über eine Steckleiter stieg ein Trupp unter Atemschutz in die im ersten Obergeschoss gelegene Brandwohnung ein und fand dort eine Pfanne mit angebranntem Kochgut vor, die zu der Rauchentwicklung geführt hatte. Nach einer Belüftung der betroffenen Wohnung konnten die Einsatzkräfte gegen 00.40 Uhr die Einsatzstelle verlassen. Glücklicherweise kamen keine Personen zu Schaden.

Neben der Feuerwehr Forchheim waren Kreisbrandrat Oliver Flake, die Polizeiinspektion Forchheim sowie der Rettungsdienst vor Ort.

Read More

Realitätsnahe Übung auf der Autobahn

Zu einer Einsatzübung zum Thema “Technische Hilfeleistung” rückte unsere Wehr mit 24 Kräften am frühen Abend des 29. August 2018 aus. Kein spektakuläres Szenario, sondern die Tatsache, dass die Übung auf dem derzeit wegen umfangreichen Bauarbeiten gesperrten Teilstück der A 73 zwischen den Anschlussstellen Forchheim/Nord und Forchheim/Süd stattfand und somit gerade die umfangreichen Sicherungsmaßnahmen auf Autobahnen in voller Länge geprobt werden konnten, waren das Besondere an dieser Übung, die vom Sachgebiet THL unter Führung von Jan Gruszka realitätsnah vorbereitet worden war.

Read More

Rohrbruch einer Hauptwasserleitung führt zu langwierigem Einsatz

Gegen 2 Uhr in der Früh des 27.08.2018 erfolgte die Alarmierung der Forchheimer Feuerwehr zu einem Wasserrohrbruch in die Steinbühlstraße.

 

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle bestätigte sich die Alarmmeldung, große Mengen Wasser unterspülten und überfluteten die Steinbühlstraße. Nach einer ersten Sicherung sowie Sperrung der Steinbühlstraße konnte weiterhin festgestellt werden, dass ein ortsansässiges Entsorgungsunternehmen unmittelbar von den Wassermassen betroffen war. Teile des Firmengeländes standen bis zu 20 cm unter Wasser, weiterhin der Keller eines Werkstattgebäudes bis zu 30cm.

Read More

Kleintierrettung über dem Wasser

Zu einer hilflosen Taube wurde die Feuerwehr Forchheim heute um 13:11 Uhr alarmiert. Der Vogel hatte sich mit seinem Fuß in einer Schnur unter der alten Eisenbahnbrücke über dem Main-Donau-Kanal verfangen. Von der Drehleiter aus konnte die Taube schnell befreit und dem Tierheim übergeben werden.

 

Nach ca. 50 Minuten konnten sich die zwei ausgerückten Fahrzeuge der Feuerwehr wieder einsatzbereit am Gerätehaus melden.

Großtierrettung in Dormitz

Die missliche Lage eines Pferdes rief heute Vormittag die Feuerwehren aus Dormitz und Forchheim auf den Plan. Das Großtier hatte sich in seinem Transportanhänger unglücklich auf einer Sperrstange verfangen und hing mit den Vorderhufen in der Luft. Die Feuerwehr Forchheim wurde gegen 8.30 Uhr mit der Drehleiter und dem Rüstwagen angefordert, um das Tier aus dem Anhänger zu heben. Vor Ort ließ sich die Situation jedoch schneller lösen: Die Einsatzkräfte trennten mit Hilfe der Rettungsschere die Sperrstange vom Anhänger. Das während der Maßnahmen durch eine Tierärztin sedierte Pferd hatte so rasch wieder festen Boden unter den Hufen.

 

Die neun Kräfte der Feuerwehr Forchheim konnten sich nach gut einer Stunde wieder einsatzbereit am Gerätehaus Forchheim melden. Im Einsatz waren der Rüstwagen, die Drehleiter sowie der Mannschaftstransportwagen mit einem Zugführer. Die Einsatzleitung lag beim Kommandanten der örtlich zuständigen FFW Dormitz.

 

Read More

Drehleiterrettung in der Altstadt

Zur Unterstützung des Rettungsdienstes bei einem internistischen Notfall wurde die Feuerwehr Forchheim heute gegen 10.30 Uhr in die Forchheimer Altstadt gerufen. Die Patientin konnte trotz der beengten Verhältnisse an der Einsatzstelle zügig und schonend über die Drehleiter aus dem zweiten Obergeschoss gerettet werden. Für die 12 ausgerückten Feuerwehrleute war der Einsatz nach ca. 45 Minuten beendet.

Dachstuhlbrand in der Bayreuther Str.

Am 17.07.2018 wurde die Feuerwehr Forchheim um 14:26 Uhr zu einem gemeldeten Gartenhüttenbrand in die Bayreuther Straße alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Nadelbaum in Brand geraten war und das Feuer bereits auf den Dachstuhl eines angrenzenden größeren Pavillons übergegriffen hatte. Aus diesem Grunde wurde umgehend die Alarmstufe erhöht und weitere Kräfte zur Einsatzstelle gerufen.

Read More

Auf dem Keller spielt die Musik

In vorhergehenden Berichterstattungen über die vergangenen Veranstaltungen im Rahmen des Jubiläums “150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Forchheim” wurde bereits auf das spezielle Verhältnis zwischen der Feuerwehr, dem heiligen Florian und seinen offensichtlich guten Beziehungen zu Petrus hingewiesen. Genau diese Beziehungen konnte die Forchheimer Wehr am Freitag, dem 13. Juli, erneut in Anspruch nehmen, als der Feuerwehr-Verein zum traditionellen Kellerfest gemeinsam mit den Kameraden des THW auf den Greif-Keller einlud. Traumhaftes Kellerwetter, zünftige Brotzeiten, ein süffiges Festbier und eine gut gelaunte Feuerwehrkapelle unter der Leitung von Heinz Bedürftig sorgten für einen stimmungsvollen Abend, den nicht nur die Kameraden unserer Wehr und des THW genossen, sondern auch Gäste des BRK, der Kreisbrandinspektion, der Ortsteilwehren und auch zahlreiche zufällig vorbei kommende Kellerwaldbesucher.

Read More

Einsatzübung am Pilatus Campus

Der Brand einer fußballfeldgroßen landwirtschaftlichen Lagerhalle gehört zwar gottlob nicht zum Tagesgeschäft der Feuerwehr, und dennoch müssen die Brandschützer im Fall der Fälle Herr der Lage werden. Damit dies gelingt, übten am Mittwochabend rund 65 Einsatzkräfte der Feuerwehren Hausen, Burk und Forchheim genau ein solches Szenario im „Pilatus Campus“ Hausen.

 

Der fiktive Brand der 60 mal 80 Meter großen Lagerhalle, ansatzweise dargestellt durch Rauchbomben der Fachgruppe „Sprengen“ des THW Forchheim, wurde kurz nach 19.00 Uhr der Übungsleitstelle gemeldet. Diese veranlasste zunächst die Alarmierung der örtlich zuständigen Feuerwehr Hausen sowie den Kollegen aus Burk. Bereits auf der Anfahrt wurde aufgrund der weit sichtbaren Rauchsäule eine Nachalarmierung der Feuerwehr Forchheim veranlasst, um einen massiven Löschangriff und den Aufbau einer langen Schlauchstrecke durchführen zu können.

Read More