Sturmtief Fabienne sorgt für über 40 Einsätze der Stadtwehren

Zu insgesamt 42 unwetterbedingten Einsätzen mussten die Feuerwehren der Stadt Forchheim am Abend des 23. September 2018 ausrücken. Alleine von der Stadtwehr waren 40 Aktive mehrere Stunden im Einsatz. Neben einem ca. 25 Meter hohen, auf ein Wohnhaus gestürzten Baum mit ca. 50 cm Durchmesser in der Karolingerstr. und einem weiteren, ebenfalls ca. 25 Meter hohen Baum, der durch die Windlast gespalten wurde und teilweise auf ein Wohnhaus am John-F.-Kennedy-Ring gestürzt war, musste eine durch den Wind herabgefallene, aber weiterhin unter Spannung stehende 20kV-Stromleitung bis zum Eintreffen des zuständigen Energieversorgers nahe des Forchheimer Stadtteils Burk gesichert werden. In der Fritz-Hoffmann-Straße drohten Teile der Dachkonstruktion eines mehrgeschossigen Wohngebäudes herabzustürzen und wurden von den Einsatzkräften mit Hilfe der Drehleiter gesichert.

 

Darüber hinaus mussten zahlreiche umgestürzte und stark beschädigte Bäume, die Fahrbahnen oder Gehwege blockierten, beseitigt werden und weitere sturmbedingte Einsätze abgearbeitet werden.

 

Die Feuerwehren im Stadtgebiet waren bis ca. 3.30 Uhr im Einsatz.